Bach Ensemble Niederrhein - Petit messe solennelle

20. Oktober 2018 - 20:00

Mit dem Bach-Ensemble-Niederrhein gastiert ein Meisterchor im Saal der KÖNIGSBURG, der zu den arrivierten Chören der Region gehört.  Rossini? Der Barbier von Sevilla? Ja, das gehört zusammen. Aber  eine liturgische Messe?

„Das ist keine Kirchenmusik für Euch Deutsche, meine heiligste Musik ist doch nur immer semi seria" sagte G. Rossini (1792-1868) im Zusammenhang mit seiner Petite Messe solennelle.

In gewisser Weise war es auch „nur“ ein Gelegenheitswerk, komponiert 1863 zur Einweihung einer Privatkapelle des Adligen Graf Pillet-Will. Die räumlichen Gegebenheiten ließen dann auch nur eine kleine Besetzung zu: 2 Klaviere, Harmonium, 12 Cherubine.  Das Lob Gottes aus der Feder eines Opernstars? 

„Wenig Wissen, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies“. In dieser Form richtete Rossini seine Bitte an den Herrn. Aber zu einer Instrumentierung für einen sakralen Raum ließ er sich nicht überreden. Vermutlich wird Rossini jedoch, trotz seines „Opernleichtsinns“ einen Platz zur Rechten des Vaters erlangt haben, denn dieses großartige Werk vereint musikalische Tiefgründigkeit mit religiösem Epos im Kleid der Leichtigkeit.

Das Bach Ensemble Niederrhein (Leitung: Uwe Schulze)  bringt das 90 minütige Werk in die Königsburg Süchteln, 150 Jahre nachdem Rossini in Frankreich verstarb.

Als Solisten wurden verpflichtet: Stefanie Kunschke – Sopran

Inga Schäfer – Mezzosopran (Theater Freiburg)

Sun-Myung Kim – Tenor (Theater Mönchengladbach)

Paul Jadach – Bariton (Theater Pforzheim)

Klavier  – Alfred Pollmann

Klavier – Florian Fleischmann

Harmonium – Christoph Lahme

Leitung: Uwe Schulze

Einlass in den Saal: 19.00 Uhr
Eintritt: 15,- € / ermäßigt für Schüler und Studenten: 10,- €

Karten an der Abendkasse und im Vorverkauf in der KÖNIGSBURG und nebenan bei La Cucina /  Süchteln.