Die 1. Viersener Filmtage beginnen!

23. September 2018 - 11:30

Anlässlich der bundesweiten Interkulturellen Woche 2018 präsentieren die Viersener Filmspielorte  vom 23. - 30. September die 1. Viersener Filmtage.

Dass es in Viersen seit Jahrzehnten kein Kino mehr gibt ist eine allseits bekannte wie traurige Wahrheit. Jedoch haben sich in den letzten Jahren neben dem bereits seit 30 Jahren spielenden Viersener Filmforum weitere Filmspielorte in Viersen aufgemacht, in Viersen wieder Filmkunst zu präsentieren.  Mit dem Club Kino Cinema Villa Marx, dem Filmforum Viersen, dem Hubert Vootz Haus und der KÖNIGSBURG SÜCHTELN gibt es in Viersen allein vier Filmspielstätten, die für alle Altersklassen handverlesene Filme in besonderen Ambiente präsentieren. Ob gemütlich in den Clubsesseln der Villa Marx oder in besonderer Atmosphäre des sich in Restauration befindenden Saales der KÖNIGSBURG Süchteln. Bewusst grenzen sich die Filmspielstätten vom Mainstream der Multiplex Cinemas der Region ab und bieten mit ihren Programmkinos  Filmkunst  jenseits der Stangenware.
In Zusammenarbeit mit Gerda Maria Voß von der Villa V präsentieren die Viersener Filmspielorte nun, thematisch angelehnt an die Interkulturellen Woche 2018  die ersten Viersener Filmtage mit insgesamt  11 Filmen an 5 Spielorten rund um das Thema Interkulturalität. Dabei findet eine Filmvorführung im Rahmen des Kulturquartetts und eine im Rahmen der MUZIEK-Biennale statt.
Auftakt ist eine Eröffnungsmatinee am 23.09 ab 11:30 Uhr in der Villa V, Burgstr. 4 in Viersen mit einer Werkschau von Studierenden der Hochschule Niederrhein. 

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen der Filmtage können Sie dem beigefügten Plakat entnehmen.
Bitte beachten Sie auch die folgenden Termineinträge zu den Filmen, die in der KÖNIGSBURG Süchteln gezeigt werden.

Die Viersener Filmtage werden von der Druckerei Hölters, der Stadt Viersen und der Volksbank Viersen unterstützt.