Die alten Philips-Projektoren sind wieder da!

Zum Jahresende gibt es noch eine kleine Sensation zu vermelden: die alten Philips-Film-Projektoren samt Filmrollen und Zubehör sind wieder da! Ein Viersener Bürger hat vor Jahren die Projektoren aus der KÖNIGSBURG Süchteln geborgen und sorgfältig aufbewahrt. Nun hat er sie dem Verein Königsburg 2.0 zur Rückführung angeboten. Diese imposanten und erstaunlich gut erhaltenen Meisterwerke der Film-Technik sind inzwischen im Besitz des Vereins, sollen nach Möglichkeit restauriert und als Museumsstücke wieder an ihrem ursprünglichen Standort im Bildwerferraum in der KÖNIGSBURG Süchteln aufgebaut werden. Geschätztes Gewicht ca. 400 kg ;-)

Kleiner Exkurs in die Funktionsweise der Projektoren: die Projektoren wurden nicht mit Glühlampen betrieben sondern erzeugten ihre besondere Helligkeit mit einem Lichtbogen, der mit elektrischer Hochspannung zwischen zwei Kohleelektroden erzeugt wurde. Diese Kohlelektroden mussten vom Vorführer ständig auf den richtigen Abstand nachgeführt werden, und da sie in der Hitze des Lichtbogens langsam abbrannten, verfügte jeder Projektor über einen eigenen Rauchabzug über Dach.