Frag Frida - Allerwelts-Musik mit rheinischer Keltenseele

29. Februar 2020 - 20:00

Die niederrheinische Folkband Frag Frida  hat eine ausgeprägte Vorliebe für traditionellen Musikklänge aus Europa mit Schwerpunkt bei keltisch geprägten Regionen wie Schottland, Irland, Bretagne und Galicien. Die Band scheut sich jedoch nicht, auch in Skandinavien, auf dem Balkan oder vor der eigenen Haustür zu "wildern". Frag Frida wurde als Trio von Susanne Driessen (Akkordeon, Concertina), Jochen Büttner (Percussion) und Franz-Heinrich Busch (Flöten, Dudelsack und Bombarde) gegründet. Von Anfang an ging es den Musikern um Spielfreude, egal ob tänzerisch schwungvoll oder melancholisch. Dabei kommen auch traditionelle Instrumente zum Einsatz, die zum Teil in Vergessenheit geraten sind. Zwei neue Mitglieder bringt Frag Frida nun mit nach Süchteln: Sebastian Bierbaums (Saiteninstrumente) und Gaby Büttner (Querflöte, Gesang) machen aus dem Trio ein Quintett.

Einlass ins VORDERHAUS: 19.00 Uhr
Eintritt: VVK und AK 12,- € / ermäßigt 8,- € für Schüler und Studierende

Karten an der Abendkasse, im Vorverkauf in der KÖNIGSBURG oder bei La Cucina, Hochstraße 11, Süchteln. Der Platz im Vorderhaus ist begrenzt. Das Team der KÖNIGSBURG empfiehlt die Nutzung des Kartenvorverkaufs.

Für diejenigen, die den örtlichen Vorverkauf in der KÖNIGSBURG und bei La Cucina nicht nutzen können, bieten wir die Reservierung von Karten per Mail an.
Bitte schreibe uns eine Mail an info@koenigsburg.org bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung. Reservierte Karten bitten wir bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abzuholen.
Nicht abgeholte Karten gehen in den freien Verkauf an der Abendkasse zurück.

BITTE BEACHTEN: Diesen Service bieten wir sehr gern an, er ist aber auch mit zusätzlicher Arbeit für uns verbunden. Da sich alle Akteure neben ihrem beruflichen und privaten Alltag ehrenamtlich für das Projekt einsetzen, nutze dieses Angebot bitte nur dann, wenn  der örtliche Vorverkauf für dich nicht möglich ist. 
Vielen Dank für dein Verständnis!