KINO

28. März 2019 - 19:30

Einer der wichtigsten und spannendsten deutschen Regisseure der Gegenwart verfilmt 2017 sehr werkgetreu das 1942 entstandene Buch einer ebenso wichtigen deutschen Schriftstellerin und lässt die Handlung in einer Welt spielen, die zeitlos und aktuell wirkt. Es handelt  sich hierbei um ein Flüchtlings-Melodram, dessen Protagonist die Papiere eines Verstorbenen an sich nimmt und sich schon bald in der Rolle des Toten wiederfindet. Als er die Witwe kennen lernt, ahnt sie nichts vom Tod ihres Mannes.

Das Kino in der KÖNIGSBURG ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt und kein Eintritt erhoben werden.

Wir freuen uns über eine Spende für das Kulturprogramm des gemeinnützigen Vereins. 

Einlass in das VORDERHAUS: 19:00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr

FSK: ab 12 
101 Minuten