KINO

29. August 2019 - 19:30

Wir zeigen eine deutsche Tragikomödie aus dem Jahr 2018. Ihr Alltag ist von allerlei Zwängen geprägt: inakkurat getragene Kniestümpfe - ein No-Go, einen Raum betreten, ohne anzuklopfen - undenkbar und dann ist da noch die Sache mit den Zahlen. Manche sind gut, andere, na ihr wisst schon. Kein Wunder also, dass die 12 Jährige zum Außenseiter in ihrer Klasse gerät. Zum Glück gibt`s da noch die Schwester, die sich liebevoll um sie kümmert, aber sich selbst in einer schier aussichtlosen Situation befindet – sie ist unheilbar erkrankt. Bleibt noch der Vater, der nach dem Tod seiner Frau seine ganz eigenen Wege der Trauerarbeit geht. Wie soll das zusammen funktionieren in einem Dreieck von drei ganz auf ihre persönliche Weise gezeichneten Menschen.
Der Regisseurin des Films ist ein toller Spagat gelungen, in dem sie den schwierigen Themen wie Tod, Trauer und Abschied die bittersüßen komischen Momente abringt. Ein positiv verhaltener Film mit grandiosen Schauspielern, in dem die erst 12 Jährige Hauptdarstellerin problemlos neben ihren renommierten Mitspielern besteht.

Das Kino in der KÖNIGSBURG ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt und kein Eintritt erhoben werden.
Wir freuen uns über eine Spende für das Kulturprogramm unseres gemeinnützigen Vereins

Einlass ins VORDERHAUS: 19:00 Uhr
Filmstart: 19:30 Uhr
FSK: 12
Filmlänge: 95 Minuten