KINO

21. Dezember 2017 - 19:30

Dieser Film hat bei der diesjährigen Oscarverleihung für einen kleinen Skandal gesorgt. Zunächst schien es, als habe ein anderer Film den Preis gewonnen; dann stellte sich heraus, dass die Umschläge vertauscht wurden.

Somit ging das US-amerikanische Drama schließlich doch als Oscarpreisträger hervor - und das vollkommen zurecht.

Der Film erzählt die Geschichte eines schwarzen Mannes, der in einem Armenviertel unter schwierigen Verhältnissen aufwächst. In drei Kapitel unterteilt, folgen wir ihm als Junge, als Teenager und schließlich als herangewachsener Mann. Seine Herkunft macht es ihm ohnehin schon nicht leicht, doch für ihn ist es umso schwieriger, sich in der harten Lebenswelt des Ghettos zu behaupten, weil er homosexuell ist.

Getaucht in wunderschöne Farben, entwickelt der Film das einfühlsame Porträt eines Einzelgängers, der fremd ist in der Welt, in die er hineingeboren wurde. Seine sich zart entfaltenden sozialen Beziehungen erhalten durch ihre Seltenheit eine erzählerische Wucht, die den Zuschauer langsam in ihren Bann ziehen.

Das Kino in der KÖNIGSBURG ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt und kein Eintritt erhoben werden. Zur Unterstützung des Kulturprogramms bitten wir um eine Spende statt Eintritt.  

Sie möchten über alle Veranstaltungen in der KÖNIGSBURG Süchteln informiert werden? Schreiben Sie eine Mail an info@koenigsburg.org 

Einlass ins VORDERHAUS: 18.30 Uhr
Filmstart: 19.30 Uhr
FSK: ab 12
115 Minuten

Es grüßt das Kinoteam der KÖNIGSBURG.