KINO

16. August 2018 - 19:30

Wir zeigen ein amerikanisches Sozialdrama aus dem Jahr 2017.

Ganz in der Nähe eines bekannten Freizeitparks im Süden der USA lebt ein kleines Mädchen zusammen mit ihrer Mutter in einer heruntergekommenen Motelanlage.  Während sie mit ihren Freundinnen  durch die Gegend streift und allerhand Schabernack treibt, hat ihre erst 22-jährige Mutter damit zu kämpfen, jeden Tag aufs Neue das Geld für ihren Lebensunterhalt zusammenzubekommen - mal legal, mal illegal. Dabei kann sie sich auf die tatkräftige Unterstützung ihrer Tochter verlassen.

Der Regisseur erzählt in heiteren, knallbunten Bildern von Menschen, die keine Chance haben, weil sie nie eine hatten. Er arbeitet dabei mit Laiendarstellern und professionellen Schauspielern. Beinahe wie ein Dokumentarfilm gedreht, entsteht so ein realistisches Independent-Drama und ein ziemlich raffinierter Kommentar zur Lage der USA. Witzig, Berührend, Toll!

Das Kino in der KÖNIGSBURG ist kein kommerzielles Kino. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt und kein Eintritt erhoben werden.

Wir freuen uns über eine Spende!

Einlass in das VORDERHAUS der KÖNIGSBURG: 18.30 Uhr
Filmstart: 19.30 Uhr

FSK: ab 12

Länge: 111 Minuten